Skip to main content

Hebeanlage pumpt ständig – Was tun?

Die in einer Hebeanlage, egal ob Mini-Hebeanlage oder Schmutzwasserhebeanlage, verbaute Pumpe ist üblicherweise so eingerichtet, dass sie ab einem bestimmten Abwasserstand im Sammelbehälter selbstständig einschaltet und nach dem Abpumpvorgang wieder ausschaltet.

Je nach Bauart können auch zwei Pumpen in der Hebeanlage verbaut sein oder ein zu der Pumpe gehörendes, aber gesondertes Schneidwerk. Bei allen Bauarten ist der permanente Betrieb nicht vorgesehen, weil es keinen Sinn macht, eine Pumpe laufen zu lassen, auch wenn es nichts zum Pumpen gibt. Genauso wenig wird ein Schneidwerk ständig im Betrieb benötigt.



WerkzeugDavon abgesehen können leer oder trocken laufende Pumpen Schaden nehmen, denn das jeweilige Medium, in diesem Fall das Abwasser aus dem Sammelbehälter, dient gleichzeitig zur Kühlung des Pumpenmotors und der Pumpenschnecke oder des Zahnrades.

Zudem handelt es sich bei den meisten Pumpen in Hebeanlagen um sogenannte Kreiselpumpen, die nicht selbst ansaugend sind.

Im Weiteren erzeugt eine permanent laufende Pumpe im Sammelgehäuse und den angeschlossenen Zuleitungen einen Unterdruck, der wiederum zu Beschädigungen führen kann.

Eine ständig laufende Pumpe stellt folglich einen anormalen Betrieb der Hebeanlage dar, der schnellstmöglich beseitigt werden sollte, um größere Schäden an der Hebeanlage zu verhindern.

 

Warum schaltet die Pumpe nicht mehr ab?

  1. Je nach Bauart und Alter der Hebeanlage kommen dafür unterschiedliche Gründe infrage.

Moderne Hebeanlagen verfügen über ein mit Mikroprozessoren ausgestattetes Steuergerät, das die Pumpvorgänge koordiniert. Dazu gehören zwei Sensoren, die sich im Sammelbehälter befinden und den Höchst- sowie den Tiefststand des Abwassers anzeigen. Der Fehler kann nun im Steuergerät selbst liegen, was jedoch aufgrund der fehlenden mechanischen Bestandteile weniger der Fall ist. Vielmehr kann die Verschmutzung eines der Sensoren im Sammelbehälter die Störung verursachen.

Die Lösung: Öffnen des Sammelbehälters und Reinigung der Sensoren.

  1. Statt der Sensoren kann auch ein Schwimmerschalter an der Pumpe für das Ein- und Ausschalten verantwortlich sein. Dieser an der Abwasseroberfläche schwimmende, wasserdichte Schalter reagiert auf das ansteigen und sinken des Wasserpegels. Die Mechanik im Schalter kann defekt sein oder der Schalter ist so stark mit Ablagerungen behaftet, dass der Abschaltvorgang nicht mehr korrekt ausgeführt wird.

Die Lösung: Öffnen des Sammelbehälters, den Schwimmerschalter reinigen oder im Bedarfsfall austauschen.

  1. Weitere Fehlerquellen können korrodierte Anschlüsse in der Verdrahtung der Pumpe sein, die das Signal zur Abschaltung nicht weiter leiten oder ein Kabelbruch in der Verbindung zwischen dem Steuergerät und der Pumpe.

Bei größeren Anlagen mit sehr starken Pumpen werden zum ein- und ausschalten der Pumpe sogenannte Schaltschütz verwendet. In einem Schaltschütz kommt es beim ein- und ausschalten zu einem mechanischen Vorgang.

Diese Mechanik kann beispielsweise durch Verschmutzungen gestört sein und so die Pumpe im Dauerbetrieb halten. Allerdings ist dies sehr selten der Fall. Meist sorgt ein fehlerhafter Schaltschütz dafür, dass sich die Pumpe nicht einschaltet, wenn sie es soll.

Lösung: Die gesamte elektrische Anlage der Hebeanlage überprüfen.

Manchmal kann es genügen, dass die Hebeanlage kurz stromlos gemacht wird, um die Pumpe wieder in ordnungsgemäßen Zustand zu versetzen, jedoch funktioniert dies meist nicht für lange. Bei modernen Hebeanlagen kann dadurch zudem die Steuerung durcheinandergebracht werden.

Befindet sich die Pumpe einer Hebeanlage im Dauerbetrieb und läuft auch nach einer Stromunterbrechung sofort weiter, sollte auf jeden Fall ein Fachmann, etwa ein Mechatroniker des Sanitärgewerbes, mit der Reparatur beauftragt werden. Auf keinen Fall selbst in die Elektrik der Hebeanlage eingreifen.

Dies kann zu weiteren Schäden an der Hebeanlage führen. Zudem ist damit meist eine eventuell noch bestehende Gewährleistung des Herstellers beendet und auch Personenschäden sind nicht auszuschließen.

 


Ähnliche Beiträge